Sep
5
2005

Stars helfen Hurrikan-Opfern

Usher, Green Day, Ludacris, Alicia Keys und andere bekannte Musiker wollen bei einem von MTV organisierten Benefizkonzert zugunsten der Opfer des Hurricanes Katrina auftreten. Die Gigs sollen am 10. September zeitgleich in New York, Los Angeles und Nashville über die Bühne gehen und von den großen US-Musiksendern übertragen werden. Sie sind Teil einer Aufklärungskampagne, mit der MTV über den Hurricane und die Möglichkeiten, zu helfen, aufklären will. Die Einnahmen gehen direkt an das amerikanische Rote Kreuz. Ebenfalls bereits bestätigt sind Auftritte der Dave Matthews Band, Rob Thomas und Linkin Parks Chester Bennington. Auf einem weiteren Benefizkonzert treten bereits am Freitag drei im vom Hurrikan schwer betroffenen Louisiana geborene Musiker auf. Der berühmte Jazztrompeter Wynton Marsalis wird dabei mit dem Jazzpianist Harry Connick Jr. und dem in den USA sehr erfolgreichen Countrymusiker Tim McGraw ein Trio bilden: „Ich bin untröstlich über die Verwüstungen, die der Hurrikan Katrina in meiner Heimat angerichtet hat“, zitiert die BBC Tim McGraw. „In solchen Zeiten müssen alle zusammenhalten.“ Die Sender NBC, der Nachrichtenkanal MSNBC und das Börsenprogramm CNBC übertragen das Konzert, mit dem Zuschauer zu Spenden aufgerufen werden sollen.