Mar
30
2018

The Vaccines: Combat Sports

Das Wichtigste vorab: auf ihrem neuen Album „Combat Sports“ klingen die Vaccines haargenau so, wie die Vaccines klingen sollten. Ihr viertes Album ist nichts weniger als der Sound einer der prägendsten britischen Rock’n’Roll-Bands ihrer Generation im Vollgas-Modus, frei von experimentellem Pop-Schnickschnack. Musiker, die sich auf jene Tugenden konzentrieren, die bei ihrem ersten Auftauchen im Jahr 2010 dafür sorgten, dass die Vaccines als eine der aufregendsten Bands der Königreichs für Furore sorgten. Die Zutaten von „Combat Sports„: Gitarren, Geschwindigkeit und atemlose Spannung. „Wir haben erkannt, wer wir waren und welche Art Band wir sein wollten„, erklärt Sänger, Songwriter und Gitarrist Justin Young. „Wir wollten eine Platte machen, um genau diese Tatsache in unseren Köpfen zu verfestigen, und in den Köpfen der Menschen. Und wir wollten die beste Platte machen, die wir je gemacht haben.

Combat Sports“ hatte seinen Ursprung in unruhigen Zeiten. Die Kampagne rund um die Veröffentlichung ihres dritten Albums „English Graffiti“ endete im Chaos. Einige Bandmitglieder hatten Lifestyle- und Gesundheitsprobleme und in einer Band zu sein machte bei weitem nicht mehr so viel Spaß wie einst. Die Musiker stellten sich selbst und ihre Musik in Frage: denn obgleich das Album die UK-Charts auf Platz zwei enterte und einige der besten Kritiken ihrer Karriere erhielt, wussten die Vaccines, wonach ihr Publikum dürstete – und was ihnen selbst auch am meisten Spaß bereitet: Rock’n’Roll.

Wir hatten aus den Augen verloren, wer wir waren und warum wir überhaupt da waren„, erinnert sich Young. „Wenn du so unsicher und ich-bewusst bist wie ich, dann stellst du automatisch immer alles infrage. Doch jetzt habe ich die Vaccines wieder in mein Herz geschlossen. In einer Band zu sein bedeutet, Kompromisse zu machen und zusammen zu arbeiten. Es geht darum, sich damit zu arrangieren, wer wir als Kollektiv sind und uns wieder darin zu verlieben und das beste Album zu machen, zu dem wir als Band im Stande sind – im Gegensatz zu uns als Individuen.“ Als Schlagzeuger Pete Roberston die Band verließ, wurde dem verbleibenden Trio endgültig klar: „Es muss wieder Spaß machen„. Lead-Gitarrist Freddie Cowan und Bassist Árni Árnason formulierten das Manifest: „Wir lieben es, wenn wir Rock’n’Roll Songs machen – es macht so viel mehr Spaß, sie zu spielen.

HIER HÖREN >>