Mar
9
2018

Three Days Grace: Neue Scheibe „Outsider“

Mehr als zwanzig Jahre Musikbusiness haben Three Days Grace bereits auf dem Buckel. Am 09. März veröffentlichen Brad Walst, Neil Sanderson, Barry Stock und Matt Walst mit „Outsider“ nun ihr sechstes Full-Length-Album.

Für mich beschreibt ‚Outsider‘ den Weg an den Ort, wo du hingehörst“, erklärt Bassist Brad Walst. „Die Welt scheint manchmal verrückt geworden zu sein und wir versuchen, ihr von Zeit zu Zeit zu entkommen. Wir machen unser Ding und fühlen uns gut dabei. Wir haben immer nach vorne geschaut – nie zurück. Das ist ein Gedanke, der uns stets begleitet“.

Für die Aufnahmen beschritt die Band im Herbst 2016 neue Wege: anstatt sich in einen Proberaum in Downtown Toronto einzubuchen, begann das Quartett, in einer umgebauten Garage hinter Brads Haus, zwei Stunden außerhalb der Stadt, mit dem Songwriting. „Es ging darum, einen Schritt zurück zu machen, weg von dem Wahnsinn des Lebens, allerdings ohne dich selbst zu zerstören, von allen zurück zu ziehen oder verrückt zu werden“, sagt Neil. „Man nimmt sich eine Auszeit und findet einen Ort, wo man etwas erschaffen kann.“

Die Band zog sich schließlich auf Neils neunzig Morgen große Farm zurück, um weitere Ideen auszuarbeiten, die Musiker saßen oft mit akustischen Gitarren am Lagerfeuer und sogen den Geist der Wildnis in sich auf, die sie umgab. Als die Songs langsam Form annahmen, begaben sie sich in das abgelegene Jukasa Studio in Ontario und holten sich langjährige Freunde und Studiopartner wie die Produzenten Gavin Brown und Howard Benso, sowie die Toningenieure Mike Plotnikoff und Chris Lord-Alge (als Mischer) hinzu. „Dieses Produktionsteam hatten wir nicht mehr seit [dem zweiten Album] ‚One-X‘“, erinnert Neil. „Wir hatten großes Glück, diese Truppe zusammen zu bekommen. Aber es war wirklich sinnvoll, denn wir sind Brüder im Geiste.“

ALBUM HIER HÖREN >>