Sep
29
2017

David Gilmour „Live at Pompeii“: Einzigartiges Konzert mit grandioser Kulisse

Vor zwei Jahren brach Pink Floyd-Legende David Gilmour zu einer Konzertreise auf, die ihn an ausgewählte historische Orte auf der ganzen Welt führte. Im Rahmen dieser Tour gab er 2016 ein Konzert im Amphitheater in Pompeii – es war die erste Live-Darbietung vor Publikum seit den Gladiatoren-Kämpfen 79 n.Chr. Für den 71-jährigen Briten war es die triumphale Rückkehr in jene Stadt, in der 1971 Adrian Mabens legendärer Konzertfilm „Pink Floyd Live At Pompeii“ entstanden war. Im Alten Rom war das Amphitheater in Pompeij als „Spectaculum“ bekannt – Gilmour arbeitet nun zusammen mit seinem langjährigen Partner und „Maestro der Farben“ daran, das Spektakel zurück ins Spectaculum zu bringen.

Der Konzertfilm „David Gilmour Live at Pompeii“ wurde unter der Regie von Gavin Elder in 4K gefilmt und enthält Highlights aus beiden Shows. Das Konzert ist ein audiovisuelles Erlebnis, mitsamt riesigem kreisförmigen Cyclorama-Screen, Laser, Pyrotechnik und fantastischen Performances der Allstar-Band. Der Film enthält Songs aus der gesamten Karriere des legendären Musikers, darunter die Titelsongs seiner beiden jüngsten Nummer-Eins-Soloalben „Rattle That Lock“ und „On An Island“. Darüber hinaus finden sich im Tracklisting weitere Solo-Stücke und Pink Floyd-Klassiker wie „Wish You Were Here“, „Comfortably Numb“ und „One Of These Days“. Letzterer Song ist dabei der einzige, der von der Band bereits 1971 gespielt wurde. Bei beiden Konzerten gab Gilmour großartige Versionen von „The Great Gig In The Sky“ aus dem Album „The Dark Side Of The Moon“ zum Besten, den er bei Solo-Konzerten extrem selten spielt.

„David Gilmour Live at Pompeii“ erscheint als Doppel-CD, Einfach-Blu-Ray, Doppel-DVD, Blu-ray + CD Deluxe Edition Boxset (2 CDs und 2 Blu-rays), Vierfach-Vinyl und Download.

HIER HOLEN >>