Jun
10
2016

Neues Album der Kongos

Fast exakt zwei Jahre ist es her, dass Johnny, Jesse, Dylan und Danny Kongos mit ihrem Album „Lunatic“ und der Single „Come With Me Now“ für Furore sorgten. Die vier Brüder, allesamt Söhne des legendären Sängers und Songwriters John Kongos („He’s Gonna Step on You Again“, „Tokoloshe Man“), schafften sowohl mit der Single als auch mit dem Album den Sprung in die Top 40 der US Billboard – für eine aus Südafrika stammende Band wirklich keine Alltäglichkeit. Auf beiden Seiten des Atlantiks erhielt die Band sowohl für ihren Longplayer als auch ihre Live-Auftritte hervorragende Kritiken. Nun erscheint mit „Egomaniac“ das Follow-Up-Album. Die Aufnahmen der dreizehn Stücke fanden im Kongos-eigenen Tokoloshe Studio in ihrer Wahlheimat  Phoenix im Bundesstaat Arizona statt. Zuvor hatten die einzelnen Bandmitglieder separat an den Songs geschrieben.

Egomanie – der rote Faden

Uns fiel auf, dass das Motiv der Egomanie in allen Songs auftauchte, die wir unabhängig voneinander geschrieben hatten„, erklärt Dylan. „Wir stellten fest, dass krankhafte Selbstbezogenheit in allen Bereichen des Lebens zu finden ist, überall in deiner Umgebung. Und wenn du auch nur über ein klein wenig Selbstwahrnehmung verfügst, dann wirst du es auch in dir selbst erkennen können. Außerdem schien uns nach ‚Lunatic‘ ein Albumtitel, der einen weiteren menschlichen Gemütszustand beschreibt, ein geeigneter Nachfolger zu sein. Wenn man ein Album ‚Egomaniac‘ nennt, dann müssen der Sound und die Songs fett sein. Der Refrain der ersten Single ‚Take It From Me‘ bringt das Thema des gesamten Albums perfekt auf den Punkt.“

Holen!

kongos