Sep
11
2015

Grave Pleasures: Neue Scheibe „Dreamcrash“

Die Finnen Grave Pleasures haben ein neues Album am Start: „Dreamcrash„. Die Band entstand aus den Trümmern von Beastmilk – der Formation, die mit ihrem gefeierten Debütalbum „Climax“ 2013 sowohl Indie Kids, Goths, Punks als auch die Musikpresse begeistern konnte. Grave Pleasures gehen jetzt einen Schritt weiter in Richtung Apokalypse. Und dieses Mal werden sie persönlich.

Grave Pleasures sind Sänger/Komponist Mat McNerney (Hexvessel), Bassist Valtteri Arino, Gitarristin/Komponistin Linnéa Olsson (The Oath, Sonic Ritual), Drummer Uno Bruniusson (In Solitude, Procession) – und Live-/Studio-Gitarrist Juho Vanhanen (Oranssi Pazuzu).

Im Mai dieses Jahres begab sich die Truppe zusammen mit dem preisgekrönten Produzenten Tom Dalgety (Killing Joke, Royal Blood) ins Studio. Das Resultat ist eine ebenso fiebrige wie komplexe Zusammenstellung moderner Rocksongs. Urbaner Rhythmus trifft auf fast übermächtige Melancholie; rauher, aber trotzdem sensibler Pop auf schiere Wildheit. Einerseits ist „Dreamcrash“ die pure Verführung des Unwirklichen, andererseits die schonungslose Konfrontation mit der Wirklichkeit.

Mich beschäftigt der endgültige Niedergang unserer Träume„, kommentiert Mat McNerney das Grundthema des Albums. „Diese fiebrige, rauschhafte und hemmungslose Musik zu entfesseln, legt intensive Emotionen frei. Wir nähern uns mehr und mehr dem Geist dessen an, was diese Band von Anfang an ausdrücken sollte, und berühren dabei zentrale Nerven. Jetzt geht es unter die Haut, unter das Fleisch.

Das beeindruckende Artwork wurde von Samantha Muljat von Bloodbank Design entworfen.

Dreamcrash