Aug
10
2015

With Full Force -> Nachbericht

Brutal ist eines der ersten Attribute, mit denen sich das With Full Force am besten beschreiben lässt. Einer der härtesten Festivalacker der Republik bot auch in diesem Jahr die absolute Spitze nationaler und internationaler Topacts aus Metal, Punk und Hardcore. Doch nicht nur die australische Metalcore-Abrissbirne Parkway Drive, das britische Grind-/Death-Urgestein Carcass oder die thüringischen Lokalmatadore Heaven Shall Burn brachten die rund 25.000 Fans vor der Bühne zum Schwitzen: Mit Temperaturen bis zu 38 Grad im Schatten wurde die 22. Ausgabe des With Full Force zu einem absoluten Hexenkessel, in dem es keine trockenen Leiber – und auch Kehlen – mehr gab. Ein heftiges Gewitter am letzten Festivaltag brachte dann zwar kurzfristig die erhoffte Abkühlung, aus Sicherheitsgründen mussten die schwedischen Headliner In Flames leider ihren Auftritt absagen.

Dennoch hat sich das With Full Force XXII wieder einmal gelohnt: Es ist und bleibt einfach eines der brutalsten Festivals der Republik.

Einen dreistündigen Nachbericht vom Festival findet ihr auf wdr.de >>

 

See you next year!