Jan
14
2015

Happy Birthday, Dave!

Dave Grohl feiert heute seinen 46. Geburtstag! Wir gratulieren!!

Gefeiert hat der Frontmann der Foo Fighters schon am vergangenen Wochenende und hat sich eine illustre Runde zu einer ganz besonderen Konzertsause in Inglewood, Kalifornien eingeladen. Mit am Start waren unter anderem Tenacious D, Lemmy, Slash, David Lee Roth, Paul Stanley von Kiss, Alice Cooper, Nick Oliveri – und viele kunterbunte Ballons.

Ein Teil des Erlöses von An Evening With Foo Fighters in the Round kommt wohltätigen Einrichtungen zugute, unter anderem Sweet Relief.

Hier ein kleiner Clip des Abends: die Foos performen mit Jack Black, Kyle Gass und Slash „Immigrant Song“ von Led Zeppelin:

Zur Feier des Tages klicken wir uns noch durch unsere acht Lieblingsclips der Foos:

8. „Rope“ | Regie: Dave Grohl (2011)

Rope“ war die erste Single aus dem Album „Wasting Light„, das komplett analog in Daves Garage aufgenommen wurde. Auch das Video wurde altmodisch eingespielt: es wurde ganz simpel gehalten und in einem weißen Würfel auf VHS aufgenommen. Was wohl größer war – die Garage oder der Würfel?

 

7. „Long Road To Ruin“ (2007) | Regie: Jesse Peretz (Regisseur und Bassist, ehemals The Lemonheads)

Mit der zweiten Single aus dem sechsten Album „Echoes, Silence, Patience & Grace“ wirds emotional! Wir reisen mit den Jungs und Rashida Jones als Racinda Jules in die 70er Jahre und sind inmitten einer Soap Opera. Herrlich kitschig, damit kommt auch nur Dave Grohl durch!

 

6. „Next Year“ (2000) | Regie: Phil Harder 

The Eagle Has Landed! Mit dem ruhigen Song „Next Year“ gehts mit den Foos zum Mond – das haben George Clooney und Sandra Bullock in „Gravity“ schön nachgemacht… Das Video ist ein Remake zur Apollo 11 Mondfahrt – dort angekommen wird eine Foo Fighters-Flagge platziert. Das wird im echten Leben schon auch noch passieren!

 

5. „Something From Nothing“ (2014) | Regie: Dave Grohl

Something From Nothing“ war der erste Song, den wir vom neuen Album „Sonic Highways“ zu hören bekamen. Der Track wurde in Chicago eingespielt und ist das Resultat der ersten Folge der gleichnamigen Doku, in der die Albumaufnahmen zu sehen sind.Rick Nielsen von Cheap Trick ist als Gast dabei.

 

4. „Everlong“ (1997) | Regie: Michel Gondry

Wir laden euch mit dem Video in wilde Träume und auf eine fette Party ein – und finden außerdem, dass Dave Grohl und Taylor Hawkins ein wunderhübsches Pärchen abgeben!:)

 

3. „Monkey Wrench“ (1997) | Regie: Dave Grohl

Stellt euch vor, ihr kommt mit euren Einkäufen nach Hause und eure Wohnung wurde von euren Doppelgängern übernommen – und ihr seht sie nur durch den Türspion!

 

2. „Big Me“ (1996) | Regie: Jesse Peretz

Mentos gefällig? Alle über 30 kennen bestimmt die nervigen Mentos-Werbeclips. Jesse Peretz hat sie in Sydney mit den Foo Fighters nachgestellt. Die Band spielte den Song eine zeitlang nicht mehr, weil die Jungs immer mit Mentos beworfen wurden: „… honestly, it’s like being stoned. Those little fucking things are like pebbles – they hurt.“

 

1. „Learn To Fly“ (1999) | Regie: Jesse Peretz 

Das Video zur ersten Single aus „There Is Nothing Left To Loose“ gewann 2000 einen Grammy Award für das Best Short Form Music Video – und das vollkommen verdient. Es spielt in einem Flugzeug, in dem zwei Mechaniker (hier tauchen wieder Jack Black und Kyle Gass aka Tenacious D auf!) ein ominöses Päckchen im Kaffeefilter verstecken – und das hat so seine Folgen auf Besatzung und Mitfliegende (die Bandmitglieder schlüpfen in mehrere großartige Rollen). Aber seht selbst!

 

Habt ihr schon das großartige Album?

Sonic_Highways

  1. Something From Nothing
  2. The Feast and The Famine
  3. Congregation
  4. What Did I Do?/God As My Witness
  5. Outside
  6. In The Clear
  7. Subterranean
  8. I Am A River