Oct
27
2014

Album-Guide: Bush – Razorblade Suitcase

Mit ihren ersten vier Alben führten die Londoner den Grunge zwischen 1994 und 2001 in die Zukunft und vermischten harten Gitarrensound mit feinen Elektrotönen. Genau diese Platten erscheinen nun als Rereleases – was macht sie bis heute so besonders?

Text: Marlies Meier

 

 

 


86083000011Razorblade Suitcase (1996)
Mit ihrem zweiten Album schlugen die Briten eine melancholischere Stimmlage an. Introvertiertes Songwriting mit hohen Akustikanteilen beherrschen „Razorblade Suitcase“, wenngleich auch hier die Kracher nicht fehlen („Insect Skin“, „Mouth“). Doch es sind besonders das abgefahrene „Greedy Fly“ und vor allem der Alternative-Klassiker „Swallowed“, die sich bis heute in die Gehörgänge graben. Übrigens: Das leuchtende Kreuz im Video zu „Swallowed“ zierte das Cover ihres nächsten Albums „Deconstructed“.

 

Zu Teil 3: Deconstructed ► ►

Bush: „Swallowed“


Die Tracklist von „Razorblade Suitcase“:
1. Personal Holloway
2. Greedy Fly
3. Swallowed
4. Insect Kin
5. Cold Contagious
6. A Tendency To Start Fires
7. Mouth
8. Straight, No Chaser
9. History
10. Synapse
11. Communicator
12. Bonedriven
13. Distant Voices