Aug
8
2013

Roger Waters – The Wall Live

Roger Waters, das kreative Genie hinter den musikalischen Pionieren Pink Floyd, wird sein bahnbrechendes Meisterwerk „The Wall“ im August und September 2013 wahrscheinlich zum letzten Mal live präsentieren:

09.08.2013 Frankfurt/M., Commerzbank-Arena
04.09.2013 Berlin, Olympiastadion
06.09.2013 Düsseldorf, Esprit arena 

1982 hatte Regisseur Alan Parker „The Wall“ als metaphorischen Musikfilm inszeniert, Drehbuch von Roger Waters. Der Film ist inzwischen auch auf DVD (Sony Music) erhältlich, im transparenten Slipcase mit Original-Filmposter, Documentary, Making Of, Interviews mit Roger Waters und vielem mehr.

Nach der Trennung von Pink Floyd im Jahr 1983 brachte Roger Waters zwei Soloalben heraus, „The Pros And Cons of Hitch-Hiking“ 1984 und „Radio KAOS“ 1987, bevor er „The Wall“ im September 1990 für ein Benefizkonzert im gerade erst wiedervereinten Berlin noch einmal zum Leben erweckte.

Nach Veröffentlichung seines dritten Soloalbums „Amused To Death“ 1992 und einem spürbar großen Interesse an seiner Arbeit als Solokünstler, veröffentlichte er 2000 die Live Doppel-CD „In The Flesh – Live“. Enthalten sind insgesamt 24 Highlights aus dem Musikschaffen des Briten, u.a. die Pink Floyd-Klassiker „Another Brick In The Wall“, „Time“, „Money“, „Wish You Were Here“, „Shine On You Crazy Diamond“ und „Comfortably Numb“ sowie die Höhepunkte aus den Waters Solowerken „Amused To Death“ und „The Pros And Cons Of Hitch Hiking“ von seiner 1999er US-Tour.

Die DVD „In The Flesh – Live“ folgte im Jahre 2002. Der Sound des am 27. Juni 2000 in der Rose Garden Arena in Portland/Oregon aufgezeichneten Konzerts ist glasklar, transparent und trotzdem an den richtigen Stellen wuchtig. 2003 schließlich erschien mit „Ca Ira“ bei Sony Classical sein erstes großes klassisches Werk, auf das seine Fans schon seit Jahren gewartet haben: eine Oper in drei Akten über die französische Revolution. Eingespielt wurde die Oper unter Mitwirkung hervorragender Solisten, nämlich dem walisischen Bassbariton Bryn Terfel, der chinesischen Sopranistin Ying Huang und dem amerikanischen Tenor Paul Groves.

Zur Deutschland-Tour im Herbst 2013 gibt es seine Solo Alben in der wertigen Box „THE ROGER WATERS ALBUM COLLECTION“.

RogerWaters_Cover