Nov
5
2007

‚Sandman‘ entert Computerspiele

Premiere! Metallica erlauben die Nutzung zwei ihrer Songs für das Computerspiel „Guitar Hero 3 ? Legends of Rock“. Wie das Wall Street Journal berichtet, stimmten die Metal-Stars der Verwertung ihrer Tracks zu, nachdem sie eine Gewinnbeteiligung versprochen bekamen. Jedes Mal, wenn Möchtegern-Gitarrenhelden 70 Euro für das Spiel hinblättern oder sich neue Songs zum Nachspielen downloaden, fließt Geld auf das Konto der Band. Zuvor hatten Metallica Angebote von Spieleherstellern immer wieder abgelehnt – von ganz wenigen Ausnahmen wie dem Track „Motorbreath“, das sie für das Motocross-Spiel „MTX Mototrax“ freigaben, abgesehen. Marc Reiter vom Management der Band erklärte, dass die Tantiemen sich bislang nicht an den Gewinnen orientierten. Es sollten lediglich niedrigere Festbeträge gezahlt werden. Nun sind sich Künstler und Game-Produzenten aber einig. „Wir fühlten, dass es nachlässig wäre nicht dabei zu sein“, sagt Reiter. Die „Guitar Hero“-Reihe hat sich nach Angaben des Herstellers weltweit über 5,5 Millionen Mal verkauft. Neben Reiter freuen sich auch Metallica über die Entscheidung. Denn die Musiker selbst zocken ebenfalls ab und an das Game. Ab dem 29. November kann Kirk Hammett und jeder andere „Enter Sandman“ und „One“ am heimischen Computer auf der USB-Gitarre dudeln. Wer die zwei Songs beherrscht, darf sich an anderen Legenden vergreifen, darunter die Rolling Stones, Aerosmith, Pearl Jam, die Beastie Boys und die Red Hot Chili Peppers.