Jan
24
2007

Reunion für Coachella Festival

Rage Against The Machine (RATM), eine der politisch aktivsten Rockbands der Neunziger, vereint sich nach sieben Jahren Trennung wieder und tritt als Headliner auf dem Coachella Valley Music And Arts Festival in Kalifornien auf. Seit dem Aus der Band im Oktober 2000 werden Sänger Zack De La Rocha, Gitarrist Tom Morello, Bassist Tim Commerford und Schlagzeuger Brad Wilk im April erstmals gemeinsam auf der Bühne stehen – bislang ist der Reunion-Gig jedoch der einzige geplante Auftritt der Formation. Vergangenen Sonntag berichtete die Los Angeles Times über das Revival, nun wurde der Coachella-Gig auch auf der offiziellen RATM-Homepage bestätigt. Ob die Funk Metal/Rapcore-Combo auch nach dem Festival gemeinsame Wege geht und sich vielleicht sogar zu einer neuen Platte hinreißen lässt, darüber kann nur spekuliert werden – angesichts der Tatsache, dass das kalifornische Musik-Festival bereits Bands wie Jane’s Addiction oder die Pixies zu einem erfolgreichen Neustart verholfen hat, ist diese Vermutung allerdings gar nicht so abwegig. Auch was die zeitweise Reunion für Audioslave, die Band, in der drei Viertel von RATM aufgegangen waren, bedeutet, ist offen. RATM werden den letzten Gig des diesjährigen Coachella am 29. April spielen, Samstags-Headliner sind die Red Hot Chili Peppers und am Freitag trällert Bjork. Mit dabei auf dem diesjährigen Festival in Indio sind unter anderem auch Interpol, die Arctic Monkeys, The Arcade Fire, Sonic Youth, The Good, The Bad and The Queen, Jarvis Cocker, Paul Van Dyk, Kings of Leon, die Kaiser Chiefs und DJ Shadow. De La Rocha und Co. traten bereits 1999 auf dem Cochella auf.