Sep
28
2005

Wer will Profi werden?

Die Jungs von Dorfdisko und Revolverheld haben es vorgemacht, jetzt erhalten auch andere die Möglichkeit. Aus dem gesamten Bundesgebiet können Bands, die über ihre lokalen Grenzen hinaus wollen, bis zum 30. November 2005 ihre Bewerbung für den pop.forum-Bandpool abgeben. Hierzu sind vier aktuelle Songs nötig (nicht älter als 12 Monate – aber wie lässt sich so etwas schon kontrollieren), eine Bandinfo, Fotomaterial („Der ideale Bandpool-Act weiß, dass ohne gute Performance und stimmiges Outfit nichts läuft“) und eine Liste der bereits absolvierten Auftritte. Bewerben darf sich prinzipiell jede Band jedweder musikalischer Stilrichtung, das Durchschnittsalter der Mitglieder sollte jedoch 27 Lenze nicht übersteigen und zudem sollte ein gewisses Management- und Entwicklungspotential vorhanden sein. Wer Interesse hat, schickt seine Bewerbung bis zum 30. November an folgende Adresse: Popakademie Baden-Württemberg GmbH, Stichwort: pop.forum-Bandpool, Hafenstraße 33, 68159 Mannheim. Die Bands, die sich in der sorgfältigen Auswahl durchsetzen, erhalten ein umfassendes Coachingprogramm über 18 Monate. Dieses kommt nicht nur Newcomern wie eben Dorfdisko oder Leo Can Dive zugute, auch Haudegen wie Die Happy können sich auf die Betreuung verlassen. „Die nachhaltigen Erfolgsgeschichten aktueller Bandpool-Acts zeigen, dass wir die richtigen Bands mit den richtigen Tools coachen“, bilanziert Isabel Palmtag, Projektleiterin des Bandpools. Mit Rat und Tat zur Seite stehen Szenegrößen wie Ralf Gustke (Drummer für die Söhne Mannheims), Wolfang Stach (Produzent für u.a. Guano Apes) oder Walter Holzbauer (Wintrup Musikverlage, u.a. Wir sind Helden).