Sep
22
2002

Gorillaz, Prodigy, Madonna und McCartney

Während die Gorillaz bei den gestrigen MTV Awards schon mal zwei Preise abgestaubt haben, haben sie für ihre weitere Zukunft noch höhere Ziele geschmiedet. „Wir werden mit den Arbeiten für das neue Album im neuen Jahr beginnen. Es wird der Soundtrack zum Gorillaz-Film werden“, verriet Jamie Hewlett, der Zeichner von Murdoc & Co. Der Film und der Soundtrack werden wohl nächstes Jahr erscheinen. Dagegen wird Blur, Damon Albarns eigentliche Band, vom Gorillaz-Hype gerade ziemlich in den Hintergrund gedrängt und muss sich irgendwo dazwischen quetschen. Damon Albarn scheint sich aber mit der untergeordneten Rolle von Blur abzufinden: „Die Band hat sich daran gewöhnt. Sie mussten sich daran gewöhnen. Wir nehmen gerade ein neues Blur-Album auf und es wird gut werden. Wir würden es nicht rausbringen, wenn dem nicht so wäre.“ Wann es erscheint ist aber noch nicht bekannt. Nach drei Jahren Ruhepause bzw. Soloschaffen kommen The Prodigy nun endlich wieder in die Gänge und arbeiten am Nachfolger zum weltweiten Mega-Seller „The Fat Of The Land“. Dem englischen „Q“-Magazine erzählte Mastermind Liam Howlett, dass es auf dem neuen Album ein Track mit dem Jane’s Addiction Sänger Perry Farrel geben wird, zeigt sich aber über die Wandlung des Songs überrascht: „Ich dachte, er wird sehr rockig, im Endeffekt ist er aber ziemlich elektronisch geworden.“ Ähnlich wie bei den Gorillaz ist bis jetzt noch kein Veröffentlichungsdatum für „Always Outnumbered, Never Outgunned“ bestätigt, als sicher gilt nur das Jahr 2002. Bereits nächsten Montag steht Madonnas Best-Of Album „GHV2“ im Regal. Wer so lange nicht warten möchte, der kann auf einer englischen Madonna-Site schon mal ein paar Audio- bzw. Video-Samples anschauen. Außerdem gibt es dort eine Bildergalerie und die Chance, eine von der Queen unterschriebene Limited Edition von „Greatest Hits Version 2“ zu gewinnen. Ebenfalls am 12. November erscheint Paul McCartneys neues Album „Driving Rain“. Zufälligerweise kommt an diesem Tag auch McCartneys Heulsusen-Benefiz-Single „Freedom“ raus, die erstmals auf seinem Benefiz-Konzert im Madison Square Garden der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Zwei Wochen später erscheint die Doppel-CD des „Concert For New York City“, darauf werden u.a. David Bowie, Bon Jovi, Destiny’s Child, Elton John und McCartney himself zu hören sein. In Sachen Beatles ist ein Tribut-Album in Vorbereitung, auf dem sich u.a. Eddie Vedder, Ben Folds, Stereophonics und Aimee Mann die Ehre geben. Das Tribut-Album wird gleichzeitig auch der Soundtrack zum neuen Sean Penn Film „I Am Sam“ sein. Na denn, fröhliche Weihnachten.